Report - Strompreisentwicklung

Strompreisentwicklung der KW 2

Der Stromterminmarkt startete mit kräftigen Preissteigerungen in das neue Jahr. Erneut waren die CO2-Zertifikate ausschlaggebend für diese Entwicklung. Ebenso zeigten sich die Einflüsse aus dem steigenden Gasmarktpreisen auf dem Strommarkt. Marktbeobachter berichteten weiterhin von einer Impfstoffeuphorie und den geringen Auswirkungen des Lockdowns auf die Industrieproduktion. Die Angst vor der Corona-Mutation und einer Verschärfung der Lockdownmaßnahmen bremste die Stimmung im Wochenverlauf stark aus. Bis zur endgültigen Entscheidung über weitere Maßnahmen sowie den tatsächlichen Entwicklungen der Fallzahlen wird mit stabilen Preisen  gerechnet.     

Die Preise am Spotmarkt waren weiterhin geprägt durch die geringe Windeinspeisung und kaum Solarleistungen. Zusätzlich gibt es in Frankreich derzeit eine höhere Nachfrage zur Wärmeerzeugung. Im Wochenverlauf verbesserte sich die Einspeisung durch die Erneuerbaren Energien. Bedingt durch die Wetterprognosen mit mehr Wind wird für die nächsten Tage mit stabilen Spotmarktpreisen gerechnet.




           Hier finden Sie unseren Report als PDF-Datei zum Download
 

Strompreisentwicklung - Jahrespreise

Strompreisentwicklung Jahrespreise
Strompreisentwicklung Jahrespreise

Strompreisentwicklung - Quartalspreise

Strompreisentwicklung Quartalspreise
Strompreisentwicklung Quartalspreise

Strompreisentwicklung - Spotmarkt

 Strompreisentwicklung - Spotmarkt

Preisentwicklung CO2 - Zertifikate

Preisentwicklung CO2 - Zertifikate

Ihre Ansprechpartner

Markus Barella
Markus Barella

05605 93928-20
[email protected]
Markus Menzel
Markus Menzel

05605 93928-30
[email protected]