Report - Gaspreisentwicklung

Gaspreisentwicklung der KW 14

Die Gaspreise werden weiterhin von den vollen Speicherlagerstätten und der geringen Nachfrage an Heizgas durch den milden Winter in den vergangenen Wochen getrieben. Zusätzlich spiegeln sich auch die historisch tiefen Öl- und Kohlepreise auf dem Gasmarkt wider und halten die Quartalspreise derzeit auf einem stabil niedrigen Preisniveau. Die Jahreskontrakte 2021-2023 hingegen sind leicht gestiegen.

In den kommenden Wochen ist davon auszugehen, dass die Nachfrage nach Gas durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie und den derzeit nicht kalkulierbaren wirtschaftlichen Folgen weiter sinkt. Verbunden mit mildem Wetter und den vollen Speichern wird dies voraussichtlich zu sinkenden Preisen führen. 

Handlungsempfehlung Gas
Die Jahreskontrakte 2021-2023 sind auf einem historischen Tiefststand. Optimale Bedingungen nun über die Erdgasverträge für die nächsten Jahre nachzudenken. Wir empfehlen auch im Gas die Umsetzung flexibler Beschaffungsmodelle auf Grundlage eines formelbasierten Einkaufs. Damit können Marktchancen optimal genutzt und Verbrauchsrisiken perfekt abgemildert werden. Sehr gerne kümmern sich die EnergieExperten von first energy vollumfänglich um Ihre optimale Beschaffungsstrategie, damit Sie Ihre Energie im Griff haben.

Ihre Ansprechpartner

Markus Barella
Markus Barella

05605 93928-20
[email protected]
Markus Menzel
Markus Menzel

05605 93928-30
[email protected]

Gaspreisentwicklung - Jahrespreise

Gaspreisentwicklung - Quartalspreise

Gaspreisentwicklung - Spotmarkt

Ihre Ansprechpartner

Markus Barella
Markus Barella

05605 93928-20
m[email protected]
Markus Menzel
Markus Menzel

05605 93928-30
[email protected]