Gasterminmarkt & Gasspotmarkt im Oktober 2022

Entwicklung des Gasterminmarktes (power futures THE)

Die Gaspreisentwicklung im Oktober 2022: im Betrachtungszeitraum 01.10. – 28.10.2022 sanken die Gaspreise an der EEX (power futures THE) um:

  • Jahreskontrakte 2023 (-21,5 %) | 2024 (-8,2 %) | 2025 (-8,5 %)
  • Quartalskontrakte (Q1.2023 – Q4.2023) -25,8 % bis -18,7 %

Gaspreisentwicklung - EEX Erdgas-Jahreskontrakte
(power future THE | powermarket)

Chart: Gaspreisentwicklung - EEX Erdgas-Jahreskontrakte (power future THE | powermarket)

Link zur Börse: https://www.powernext.com/futures-market-data 
Hier finden Sie die jeweils gültigen Tageshandelspreise.

Tabellarische Übersicht Gaspreisentwicklung - EEX Erdgas-Jahreskontrakte (power future THE | powermarket)
  • Ein Überangebot drückte den THE-Preis vorläufig. Allerdings könnte das globale LNG-Angebot langsam zurückgehen und Asien wieder ein attraktiverer Abnahmemarkt werden.

  • Die Gaspreiskommission hat ihren Abschlussbericht vorgelegt. Das Bundeskabinett plant die Abstimmung und Verabschiedung des Gesetzes für den 18.11.2022. Zusammengefasst sind folgende Vorschläge verankert:
    • SLP-Kunden erhalten im Dezember eine Einmalzahlung, die über den Energieversorger abgehandelt wird; außerdem Einführung der Gaspreisbremse ab März 2023 bis April 2024 auf 12 ct/kWh brutto
    • Für RLM-Kunden: Preisdeckelung auf 7 ct/kWh für den reinen Energiepreis ab 01.01.23 für 70% des Verbrauches in 2021
  • Ab dem 01.10.2022 sind weiter folgende Änderung in Kraft getreten:
    • die Mehrwertsteuer für den Gasbezug ist von 19% auf 7% gesenkt
    • die Bilanzierungsumlage wurde angehoben RLM: 0,39 ct/kWh und SLP: 0,57 ct/kWh

Gaspreisentwicklung - EEX Erdgas-Quartalskontrakte
(power future THE | powermarket)

Chart: Gaspreisentwicklung - EEX Erdgas-Quartalskontrakte (power future THE | powermarket)

Link zur Börse: https://www.powernext.com/futures-market-data
Hier finden Sie die jeweils gültigen Tageshandelspreise.

Tabellarische Übersicht Gaspreisentwicklung - EEX Erdgas-Quartalskontrakte (power future THE | powermarket)

EnergieMarkt Webinar
Aufzeichnung vom 09. November

Durch Klick auf das Bild akzeptieren Sie die Cookies von YouTube.

Wissenswertes zum
Gasterminmarkt

Am Gasterminmarkt werden die kommenden Lieferjahre oder Quartale gehandelt. Genau genommen werden Kontrakte - als "Absichtserklärungen" - gehandelt, in einem definierten Zeitraum die entsprechende Handelsmenge zu liefern bzw. abzunehmen, denn das Gas muss in der Zukunft ja erst gefördert werden.
Gehandelt werden in der Regel höchstens 5 Jahre bzw. Quartale in die Zukunft. Der intensivste Handel wird für die kommenden 3 Handelszeiträume betrieben.

>>> Gaspreisentwicklung der letzten Jahre

Ihre Ansprechpartnerin

Ihre Ansprechpartnerin Julia Viehmann
Julia Viehmann

05605 93928-13
viehmann@first-energy.net
 
Manuela Feick
Manuela Feick

05605 93928-22
feick@first-energy.net
Strompreisreport - Der regelmäßige Marktbericht zur Strompreisentwicklung

Abonnieren Sie den schriftlichen Gasmarkt Report.

Als registrierter Nutzer erhalten Sie monatlich den aktuellen Gas-Marktbericht in Ihr Postfach. Verpassen Sie keine Ausgabe des Gasmarktberichtes und erhalten Sie Hintergrundinformationen zu den Gaspreisentwicklungen an den Energiebörsen EEX & powernext.

Gaspreisentwicklung - EEX Erdgas-Spotmarkt (powernext spot market) THE Day-Ahead-Preis

Der Gasspotmarkt vom 01.10. – 28.10.2022
Der durchschnittliche Preis am Gasspotmarkt ist im Oktober um 78,7 % gesunken. Die KW 43-2022 an der EGSI-Börse im deutschen Gasmarktgebiet (THE) zeigte einen Durchschnittspreis von 35,01 €/MWh.

Gaspreisentwicklung - EEX Erdgas-Spotmarkt
(powernext spot market) THE Day-Ahead-Preise

Chart: Gaspreisentwicklung  - EEX Erdgas-Spotmarkt (powernext spot market) THE Day-Ahead-Preise

Link zur Börse: https://www.powernext.com/spot-market-data
Hier finden Sie die jeweils gültigen Tageshandelspreise. (Intraday-Preise)

Tabellarische Übersicht Gaspreisentwicklung  - EEX Erdgas-Spotmarkt (powernext spot market) THE Day-Ahead-Preise
  • Die Gasspeicher sind zu 98% gefüllt und es gibt zusätzlich ein hohes LNG-Aufkommen. Gleichzeitig sinkt die Nachfrage: In der KW 42 bespielweise habe der durchschnittliche Gasverbrauch pro Tag 549 GWh betragen. Das sind gut 41% weniger als der Tagesdurchschnitt in den gleichen Kalenderwochen der Jahre 2018 bis 2021 (935 GWh).

  • Aktuell liegen die Temperaturen 8 Grad über dem saisonalen Durchschnitt und das Wetter soll auch in den kommenden Wochen vorerst milder bleiben, was sich im Verbrauch der Abnehmer widerspiegelt.

  • Für die nächsten Wochen und Monate wird die Witterungs- und damit einhergehend die Entwicklung der Gasspeicherstände eine zentrale Rolle spielen für den weiteren Verlauf der Preiskurve. Außerdem bleibt die Situation am Gasmarkt weiter angespannt bezgl. der Versorgungssicherheit und Angebotslage.

Wissenswertes zum
Gasspotmarkt

Der Spotmarkt ist der Kurzfristmarkt der EEX und wird auch powernext spot market genannt. Gehandelt wird hier jeweils der kommende Tag (day ahead). Dabei hat jeder Tag einen anderen individuellen Handelspreis, der von Angebot & Nachfrage gesteuert wird. In den Heizmonaten hat die Temperaturerwartung für den kommenden Tag einen großen Einfluss auf die Gasspotpreise. Da in Deutschland die Stromproduktion auch in Gaskraftwerken geschieht, haben auch die erwarteten Produktionsmengen aus PV- und Windkraftanlagen einen Einfluss auf den Gasspotmarkt.

Webinaranmeldung zur Strompreisentwicklung und Gaspreisentwicklung

Nächstes EnergieMarkt Webinar: Mittwoch 14. Dezember - 10 Uhr

Zu Beginn eines Monats werfen wir einen Blick auf die Strom- & Gasmarkt-Entwicklung der vergangene Monate und betrachten besonders den Börsenverlauf des abgelaufenen Monats. Ergänzend zu unserem schriftlichen EnergieMarktreport, gehen wir in unserem Webinar detaillierter auf Charts, Entwicklungen und Wechselwirkungen der einzelnen Börsen- und Handelsprodukte ein.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

Unsere Gasreserven - die aktuellen Gasspeicherfüllstände in Deutschland

Entwicklung der Gasspeicherfüllstände in Deutschland

Chart: Übersicht der aktuellen und historischen Gasspeicherfüllstände in Deutschland

Wissenswertes zu
Erdgasspeichern

Um die jahreszeitbedingt unterschiedlichen hohen Gasmengen abzufedern, befinden sich in Deutschland rund 50 Erdgasspeicher. Man unterscheidet dabei unterirdische Speicher, bei denen das Gas mit bis zu 250 bar Druck in die Höhlen, porösem Gestein oder ausgeförderten Erdgasfeldern gepumpt wird. Darüber hinaus gibt es Nieder- oder Hochdruckbehälter in Kugel- oder Röhrenform.

In Summe können die deutschen Gasspeicher ca. ein Viertel (ca. 250 Terawattstunden in 2021) des bundesdeutschen Gasjahresbedarfs (ca. 1000 Terawattstunden in 2021) speichern. Eine Terawattstunden = 1.000 GWh.

Lesen Sie auch unseren Report zur Strompreisentwicklung

Lesen Sie auch die Entwicklung der CO2-Zertifikatepreise

Unsere aktuellen Webinare und Veranstaltungen
14. Dezember: Der EnergieMarkt
Die aktuelle Strom- und Gaspreisentwicklung


Preisentwicklungen & Börsenabhängigkeiten verstehen

Jeden Monats analysieren wir die Strom- & Gasmarkt-Entwicklung der vergangenen
Monate und erklären mit Charts - leicht verständlich - den aktuellen Börsenverlauf.


zum EnergieMarkt-Webinar anmelden
16. Februar: Mit PV aus der EnergieKrise
Was Unternehmen jetzt tun müssen

Seit Beginn der EnergieKrise verfolgen viele Unternehmen und öffentliche Auftraggeber den Plan,
eine PV Anlage zu bauen. Aber, Material und Planungskapazitäten sind begrenzt und die
Preise steigen. Und nun? ABWARTEN der LOSLEGEN?
Erfahren Sie, wie Sie jetzt vorgehen sollte, damit Ihre Anlage Realität wird.

Zum PV-Webinar anmelden
18. Januar: Beschaffungsstrategien
Strom und Gas professionell einkaufen

 
Festpreis | Tranchen oder Spotmarkt?

Die turbulente Strom- & Gasmarkt-Entwicklung macht es schwer, die Einkaufsstrategie für die
kommenden Jahre festzulegen. Wir erläutern
Einkaufsszenarien anhand praktischer Beispiele
und stellen Vor- und Nachteile der einzelnen Möglichkeiten vor.

zum Strategie Webinar anmelden