Blog

EnergieBlog von first energy

Wie Sie mit Nachhaltigkeit punkten

Mit-Nachhaltigkeit-punkten
Nachhaltigkeit gewinnt an Bedeutung und ist heute mehr als nur ein Trend. Nachhaltigkeit ist im Bewusstsein der Bevölkerung angekommen. Immer mehr Unternehmen positionieren sich im Bereich der Nachhaltigkeit. Ob Yoghurthersteller, Outdoorbekleider oder Kosmetikfirma – die Verbraucher achten verstärkt, darauf, was wirklich nachhaltig ist. Und auch im B2B-Geschäft wird Nachhaltigkeit zu einem Faktor, um ein Unternehmen als Partner auszuwählen. Ob klein oder groß – viele Unternehmen schmücken sich mit Siegeln wie „Fair Trade", „Klimaneutral" oder „Nachhaltig produziert".

Nachhaltigkeit lohnt sich 

Der Fokus auf Nachhaltigkeit ist richtig, denn Geschäftspartner wie Kunden setzen verstärkt auf Nachhaltigkeit. Beispielsweise geben etwa 50 Prozent der Verbraucher, laut einer Studie der Landesbank Baden-Württemberg Research an, beim Kauf darauf zu achten, dass der Anbieter sozial und ökologisch verantwortlich handelt. Konsumenten erwarten demnach zunehmend ein positives Nachhaltigkeits-Image von Produkten, Dienstleistungen und ihren Erzeugern. Unternehmen, die dieses proaktiv berücksichtigen, in ihrer Unternehmensstrategie verankern und dem Markt überzeugend kommunizieren können, werden nach Experteneinschätzung ökonomisch erfolgreicher sein als sich reaktiv verhaltende Mitbewerber.

Nachhaltigkeit wird zum Wettbewerbsfaktor

Nachhaltige Produkte sind ein Wettbewerbsvorteil, weil diese durchdachter und transparenter sind. Bei nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen wurde genau hingeschaut, an welchen Stellen, man das Produkt oder die Dienstleistung noch besser, nachhaltiger und auf den Kunden ausgerichtet, gestalten kann. Nachhaltige Unternehmen erkennen die Kundenbedürfnisse besser und sind innovativer, weil sie über den Tellerrand hinausschauen. 

Auch Sie können nachhaltig wirtschaften

Finden Sie mit first energy gemeinsam heraus, was Ihre wesentlichen Handlungsfelder im Bereich der Nachhaltigkeit sind. Wir sind uns sicher, dass Sie in etlichen Bereichen nachhaltiger wirtschaften können. Denken Sie zum Beispiel auch an Ihren CO2-Verbrauch, den demografischen Wandel, das Thema Gesundheit oder Ressourcenschonung. Nachhaltigkeit beinhaltet mehr als „nur" Umwelt, sondern umfasst soziale, ökonomische und ökologische Faktoren. Die UN hat dafür die sogenannten „Sustainable Development Goals" (SDG) ins Leben gerufen, mittels derer Nachhaltigkeit in 17 Bereichen definiert wird.

Nachhaltigkeit setzt bei Ihrer Unternehmensstrategie und Ihren Unternehmenszielen an. Sie sollte in all Ihren Prozessen berücksichtigt werden – sei es die digitale Gehaltsabrechnung oder der klimaneutrale Druck Ihrer Werbematerialien – in allen Ihren Abteilungen gibt es Möglichkeiten nachhaltiger zu wirtschaften. Gib deinen Text hier ein. Gemeinsam erarbeiten wir Strategien und Lösungen, wie Sie als Unternehmen Schritt für Schritt nachhaltiger arbeiten können.

9
Nichts verpassen – Fristen, Meldungen und Nachweis...
Klimaneutrale Unternehmen fördern schneereiche Win...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://first-energy.net/

 

Proven Expert first energy

 

Jetzt first energy anfragen

 

first energy in 100 Sekunden

Kundenstimmen von first energy