FAQ für die kommunale Energieausschreibung

Sie haben Fragen?

Eine Energieausschreibung im öffentlichen Sektor ist nicht ganz einfach und häufig tauchen Fragen auf. Wir versuchen hier einige Ihrer Fragen zu klären. Bleibt etwas unklar, kommen Sie einfach mit uns ins Gespräch und wir klären Ihre Fragen. Gerne finden wir auch den besten Energieanbieter zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse. Sprechen Sie uns an!
Manuela Feick
Manuela Feick

first energy GmbH
Struthweg 26
34260 Kaufungen


Tel.:05605 93928-22
Fax:05605 93928-90
E-Mail:[email protected]
Was muss der öffentliche Auftraggeber vor einer Ausschreibung vorbereiten?
Sehr wichtig ist es, dass der öffentliche Auftraggeber genau formuliert was er haben möchte/braucht und worauf der Bieter sein Angebot abgeben soll, um im Nachgang Bieterfragen zu verhindern, die das ganze Vergabeverfahren unnötig verkomplizieren oder in die Länge ziehen.



Folgende Fragen sollte der öffentliche Auftraggeber vor der Vorbereitung der Ausschreibung beantworten können:

Welchen Energieträger (S/G) muss ich ausschreiben?
Wie viele Lieferstellen habe ich?
Wie viele davon sind leistungsgemessen (RLM) und wie viele davon nicht (SLP)?
Möchte ich alleine ausschreiben oder mit anderen öffentlichen Auftraggebern zusammen?
Sollen Lose gebildet werden?
Wann laufen die aktuellen Energielieferverträge ab? Zu wann muss ich neu ausschreiben?
Welche Qualität soll der Energieträger haben? Oder möchte ich sogar beide Möglichkeiten ausschreiben?
Wie lange soll der neue Energieliefervertrag laufen? Möchte ich ggfls. Verlängerungs-optionen offen halten?
Möchte ich einen Formel- oder Festpreis ausschreiben?
Möchte ich die Ausschreibung über eine Auktion laufen lassen? Möchte ich dann nur den Preis auktionieren oder habe ich weitere Wertungskriterien und muss das Verfahren in mehreren Schritten durchführen?
Möchte ich die Ausschreibung „traditionell“ durchführen?
Habe ich weitere Wertungskriterien, die ich bei den Zuschlagskriterien berücksichtigen möchte? Wie sollen diese im Vergleich zum Preis gewichtet werden?
Wann soll die Submission erfolgen?
Wie lange muss sich der Bieter an sein Angebot halten?
Wer entscheidet über den Zuschlag?
Gibt es ggfls. noch interne Sitzungen, in der die Vergabeunterlagen abgesegnet müssen, bevor die Bekanntmachung erfolgt?


Um alle relevanten Daten für den Bieter eindeutig beschreiben zu können, wird dem öffentlichen Auftraggeber die Leistungsbeschreibung (europaweit § 31 VgV; § 121 GWB – national § 7 VOL/A; § 8 EG VOL/A) an die Hand gegeben, die dann Bestandteil der Vergabeunterlagen wird.