Blog

Energieblog von first energy

Profitieren Sie jetzt von der Klimaschutzoffensive für den Mittelstand und machen Sie Ihr Unternehmen klimafreundlicher

Klimaschutz-jetzt

Ihr Unternehmen will darin investieren, klimafreundlicher zu werden? Mit der neuen Klimaschutzoffensive für den Mittelstand können Sie für die notwendigen Maßnahmen Fördermittel erhalten. Die KfW bietet derzeit zinsgünstige Kredite für klimafreundliche Aktivitäten an, die mit einem Klimazuschuss kombiniert werden können. So kann Ihr Unternehmen die notwendigen Investitionen zu wirtschaftlicheren Konditionen tätigen und einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten und sich klimafreundlicher darstellen.

Was genau wird gefördert?

Durch die Förderung können Maßnahmen im Mittelstand zur Reduzierung, Vermeidung und Verminderung von Treibhausgasemissionen finanziert werden. Dazu gehören Investitionen in den Bau, die Anschaffung und die Modernisierung von Anlagen, u.a. zum Beispiel zur Herstellung klimafreundlicher Produkte; zur Einführung klimafreundlicher Produktionsverfahren; zur Erzeugung von Strom, Wärme und Kälte aus erneuerbaren Energien oder aus Abwärme und Gas; zur Installation von Energiespeichern; zur Ermöglichung einer nachhaltigen Mobilität u. v. m. Diese Fördermittel werden zur Heranführung mittelständischer Unternehmen an die kommende EU-Taxonomie (Klassifikationssystem für ökologisch nachhaltige Wirtschaftstätigkeiten) eingesetzt.

Wer kann sich für diese Förderung bewerben?

Sowohl private als auch kommunale Unternehmen, Einzelunternehmer oder Freiberufler mit einem Jahresumsatz von max. 500 Millionen Euro können das Darlehen und den Klimazuschuss im Rahmen der Klimaschutzoffensive beantragen.

Wie sind die Konditionen?

Es werden bis zu 25 Millionen Euro pro Projekt der Unternehmen im Mittelstand finanziert. Das Förderdarlehen bietet einen effektiven Jahreszins ab 1,03%. Bis zu 100% der förderfähigen Investitionen können durch das Darlehen abgedeckt werden. Nach der Genehmigung gilt eine Abruffrist von 12 Monate, die um maximal 24 Monate verlängert werden kann. Zurzeit bietet die KfW einen zusätzlichen Zuschuss an. Dieser beträgt derzeit bis zu 6% der zugesagten Kreditsumme. Dieses Angebot ist jedoch zeitlich befristet. Der Zuschuss muss separat über Ihren Finanzierungspartner beantragt werden.

Wie können Unternehmen den Zuschuss beantragen?

Zunächst müssen Sie einen Finanzierungspartner finden, der den Kredit beantragen soll. Finanzierungspartner kann Ihre Bank sein, aber auch eine andere Geschäftsbank, Sparkasse, Bausparkasse oder ein Finanzvermittler. Der Antrag enthält eine Beschreibung der förderfähigen Maßnahmen. Nach Prüfung der Unterlagen entscheidet die KfW, ob Sie die Förderung erhalten. Zusammen mit dem Kreditantrag können Sie auch den Klimazuschuss bei Ihrem Finanzierungspartner beantragen. 

Ihre Ansprechpartnerin 

42
Industrieunternehmen: Umbau und/oder Neubau – Was ...
Umweltzertifiziert nach ISO 14001

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Donnerstag, 29. Oktober 2020

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://first-energy.net/

 

⇒Ihre Entlastung  

 

first energy in 100 Sekunden

Kundenstimmen von first energy

33 gute Gründe