Kommunales EnergieManagement

Sparen Sie bis zu 20 Prozent ein!

Kennen Sie den EnergieVerbrauch Ihrer Gemeinde und wissen Sie an welchen Stellen Sie effizient Energie einsparen können? Nur wer seinen EnergieVerbrauch kennt und weiß, wofür welche EnergieMengen nötig sind, kann Einsparpotentiale entdecken und erschließen. Besonders für Kommunen bietet ein kommunales EnergieManagement (kEM) viele Vorteile. Eine professionelle Beratung und Begleitung hält den Aufwand gering und die Kommunen profitieren.

EnergieManagement rechnet sich! 
Schätzungen zufolge liegen die erzielbaren Einsparraten im Bereich von zehn bis 20 Prozent. 

Wie sieht Ihr Kommunales EnergieManagement (KEM) aus?

Zu einem Kommunalen EnergieManagement (KEM) gehört es zum Beispiel, Ihre Energiezahlen zentral zu bündeln (Energiecontrolling), um einen besseren Überblick über die Verbräuche zu erhalten und den EnergieVerbrauch signifikant zu reduzieren. Durch die Einbeziehung erneuerbarer Energien wächst Ihre Autonomie und Ihre EnergieKosten können verringert werden. 

Ihr Kommunales EnergieManagement (KEM) kann sich in seiner Struktur an die sogenannte DIN-Norm ISO 50001 anlehnen. Dies ist eine international anerkannte Norm zur Einführung von EnergieManagementsystemen. Haben Sie Ihr EnergieManagement erfolgreich eingeführt, steht am Ende des Prozesses Ihr kommunaler EnergieBericht, der Ihre Leistungen darstellt und für die Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden kann. 

Das Ziel eines EnergieManagement ist es, den EnergieVerbauch Ihrer Liegenschaften zu senken, um damit Kosten und Emissionen zu reduzieren. Dies ist nur möglich, wenn sowohl bei Ihren Neubauten als auch bei bestehenden Liegenschaften in Ihrer Kommune dem Thema EnergieEinsparung Beachtung geschenkt wird. 

Gute Gründe für ein Kommunales EnergieManagement

  • Erfassung und Analyse Ihrer kommunalen EnergieDaten
  • Aufdecken von Potentialen zur Verbesserung der EnergieEffizienz
  • Senkung Ihres kommunalen EnergieVerbrauchs
  • Aufdecken von möglichen Maßnahmen zur Effizienzsteigerung
  • Ihr Beitrag zum nachhaltigem Umweltschutz

Ihr Ansprechpartner

Manuela Feick
Manuela Feick

05605 93928-22
[email protected]