Blog

Schriftgröße: +

Wie ändert sich Ihr Strompreis 2017?

Wie ändert sich Ihr Strompreis 2017?

Ein fester Bestandteil des Strompreises sind die Steuern und Abgaben. Dazu zählen beispielsweise die EEG-Umlage, die Konzessionsabgabe und KWGK-Umlage. Diese werden vom Gesetzgeber festgelegt und wirken sich auf den Strompreis aus. Im Oktober wurden die neuen Zahlen für 2017 bekanntgegeben. So steigt zum Beispiel die EEG-Umlage von 6,45 ct/kWh auf 6,88 ct/kWh und die Offshore-Umlage sinkt von 0,040 ct/kWh auf -0,028 ct/kWh (letzteres für die den Verbrauch der ersten Million kWh). Aufgrund der geplanten Novellierung des KWKG's stehen die Steuern und Abgaben für 2017 noch nicht endgültig fest. Damit Sie aber dennoch schon mal einen Überblick über die bekannten Veränderungen der Preisbestandteile bekommen, haben wir diese in einer Übersicht zusammengefasst und den diesjährigen Steuern und Abgaben gegenübergestellt. Da die meisten Steuern und Abgaben erhöht werden, ist es möglich, dass sich Ihr Strompreis 2017 verteuert. Dies hängt aber auch von Ihrem Stromvertrag und den neuen Netznutzungsentgelten Ihres Netzbetreibers ab. Fragen Sie also nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Wenn Sie sich eine Rechnungsprüfung Ihrer ersten Stromrechnung in 2017 wünschen, kommen Sie gerne auf uns zu. Wir prüfen, ob die Rechnung korrekt und Ihnen die Veränderungen der Steuern und Abgaben 2017 richtig weitergegeben wurden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Bewerte diesen Beitrag:
1
Änderung bei den Netznutzungsentgelten 2017
KWKG – was ist das überhaupt und was ändert sich?
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Samstag, 19. Oktober 2019