Blog

EnergieBlog von first energy

Schriftgröße: +

Koala-Sterben in Australien – first energy Mitarbeiter sammeln

Koala1

Bislang sind mehrere Millionen Hektar australisches Land verbrannt. Laut der Australien Koala Foundation (AKF) haben die verheerenden Buschbrände den Koala an den Rand des Aussterbens gebracht, andere Organisationen sprechen davon, dass die Koalas gefährdet seien. Es wird geschätzt, dass bis zu 8.400 Koalas (WWF) bei Bränden an der mittleren Nordküste von New South Wales umgekommen sind und die Känguru-Insel in Südaustralien über 50 Prozent ihrer Koala-Population verloren hat.

Koalas sind Beuteltiere die ausschließlich in Australien leben. Für die Koalabären ist der Eukalyptusbaum lebensnotwendig – sie ernähren sich von ihm und schlafen und hangeln in seinen Astgabeln. Leider gibt es immer weniger Eukalyptuswälder in Australien und die aktuellen Waldbrände verschlimmern die Situation: Die Feuer haben 80 Prozent der Lebensräume der Koalas zerstört (AKF).

Die Mitarbeiter von first energy haben sich die Situation zum Anlass genommen, zu sammeln und an den WWF zu spenden. Unsere Mitarbeiterin Joanna hat leckere Hefeteig-Koalas gebacken, sie mit Schokoaugen und Haselnussnase verziert und die Mitarbeiter konnten sich diese dann gegen eine Spende schmecken lassen. Im Ergebnis haben wir durch diese kleine Sammelaktion 75 Euro zusammenbekommen. Wir spenden diese dem WWF und tragen damit dazu bei, dass verletzte Koalas, die von Buschbränden betroffen sind, in Notfällen medizinisch versorgt werden und wieder Bäume gepflanzt werden.

Wenn auch Sie aktiv werden wollen, finden Sie hier weitere Informationen.

27
Elektronische Vergabe ist UVgO-Pflicht seit dem 1....
Green IT: 5G erhöht Energieverbrauch. 3 Tipps für ...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://first-energy.net/