Blog

EnergieBlog von first energy

Fördermittel ausschöpfen - EnergieEffizienz Module

Foerdermittel

Stellen wir uns vor, die Firma Gußweiler muss neue Kompressoren und Pumpen beschaffen und will selbst eine Wärmepumpe nutzen. Die Ziele sind groß, doch die Ernüchterung kommt bald: Alles wird viel teurer als geplant! Was denken Sie - ist eine Investition dennoch möglich?



Schöpfen Sie alle Fördermittel aus - es lohnt sich!

Wer in der aktuellen Lage investieren will oder muss ist, der sollte auch belohnt werden – nach diesem Motto vergibt das Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAFA) derzeit Fördergelder. Das BAFA möchte nach eigener Aussage mit dem „Bundesförderprogramm Energieeffizienz in der Wirtschaft" Unternehmen bestmöglich zur Seite stehen. Die Firma Gußweiler kann sich also freuen – die Anschaffungen sowie die Baumaßnahmen zur Aufstellung einer Wärmepumpe werden mit bis zu 45% der Investitionskosten bezuschusst. Das Förderprogramm was hier genutzt wird ist technologieoffen und für alle Branchen und Unternehmen zugänglich – auch kommunale Unternehmen können profitieren!


Querschnittstechnologien, EnergieManagement oder Optimierung von Anlagen geplant?

Es gibt vier Module, in denen eine Förderung erfolgen kann:

  1. Querschnittstechnologien (z.B. E-Motoren, Pumpen, Ventilatoren und Kompressoren)
  2. Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien
  3. MSR, Sensorik und EnergieManagement-Software
  4. Energiebezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen

Erfahren Sie in unserem kostenlosem Whitepaper mehr zu den einzelnen Projekten, die gefördert werden oder sprechen Sie uns an und wir beraten Sie. Auf Wunsch unterstützen wir Sie bei Ihrer Antragsstellung mit unseren Erfahrungen für eine reibungslose und erfolgreiche Förderung.


Ihr Weg zum Fördermitteltopf. Wie wir Sie unterstützen können:

  • In einem kostenlosen Erstgespräch mit unseren FördermittelExperten betrachten wir Ihr Vorhaben und bewerten die Fördermittelfähigkeit
  • Sind nach erster Einschätzung alle Voraussetzung für eine Förderung Ihrer Maßnahme gegeben, erstellen wir Ihnen ein konkretes Unterstützungsangebot. Zu diesem Zeitpunkt können wir den Aufwand dafür bereits realistisch abschätzen
    Wichtig für Sie:
    Wir arbeiten auf Grundlage klar definierter Stundensätze für Ihr Projekt und verzichten auf kostspielige Erfolgsbeteiligungen
  • Jetzt sind alle Bedingungen geklärt und Ihr Fördermittelantrag ist zum Greifen nah. Direkt nach der Beauftragung kümmern wir uns um die Antragsstellung und koordinieren den weiteren Prozess.
  • Auf Wunsch beantworten wir alle gegebenenfalls auftretenden Rückfragen der Fördermittelstelle
  • Die Förderbescheide werden durch uns geprüft und das Projekt kann umgesetzt werden. Selbstverständlich unterstützen wir Sie auch bei der Erstellung der Fördermittelnachweise nach Projektumsetzung.


Was Sie noch wissen sollten! Vorzeitiger Maßnahmenbeginn ist möglich!

Die Förderung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt. Jedoch darf mit dem eigentlichen Vorhaben erst nach Antragsstellung bei der BAFA (Modul 1-3) – auf eigenes finanzielles Risiko – begonnen werden. Bei Modul 4 müssen Sie bis zur Übersendung des Zuwendungsbescheides warten, bevor Sie mit der Maßnahme beginnen können. Alternativ kann ein Antrag auf „vorzeitigen Maßnahmenbeginn" bei der BAFA separat gestellt werden. Die Zuschusshöhe beträgt in der Regel 30% der förderfähigen Kosten, für KMU sogar 40% der Kosten. Im Modul 2 beträgt die Förderung nun sogar bis zu 45 % der förderfähigen Kosten. Das Programm ist bis zum 31. Dezember 2022 gültig.

25
Energieausschreibung 2022 bei öffentlichen Auftrag...
Gut versorgt – Deutsche Rentenversicherung

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://first-energy.net/