Blog

EnergieBlog von first energy

Jederzeit CO2-Kompensation bei öffentlicher Gasbeschaffung

Gasbeschaffung
Reduzieren Sie als Kommune oder Krankenhaus Ihren ökologischen Fußabdruck auch bei der Gasbeschaffung. Bei der Strombeschaffung kann der CO2-Anteil durch den Bezug von regenerativ erzeugtem Strom deutlich gesenkt werden. Im Gegensatz dazu lassen sich die CO2-Mengen aus der Erdgaslieferung auf der Produktionsseite nur sehr begrenzt reduzieren. Eine reine Biogaslieferung wäre auf Grund kaum verfügbarer Mengen mit Mehrkosten von bis zu 5 ct/kWh verbunden. Beispielrechnung: 5 GWh Biogas kosten bis zu 250.000 Euro jährlich mehr. In der Praxis also leider noch zu teuer.

Wie sieht die Alternative der emissionsarmen Gasbeschaffung aus?

Eine gute Alternative bieten CO2-Kompensationszertifikate, mit deren Hilfe die CO2-Emissionen aus der Erdgasnutzung neutralisiert werden können. Auch öffentliche Einrichtungen können CO2 mittels CO2-Zertifikaten kompensieren. Durch den Kauf von Zertifikaten nach dem anerkannten Gold Standard unterstützen Sie weltweit hochwertige Klimaschutzprojekte, die Ihre entstandenen CO2-Mengen aus der Erdgasnutzung kompensieren. Ohne den Verkauf dieser CO2-Zertifikate könnten diese Klimaschutzmaßnahmen wirtschaftlich nicht umgesetzt werden. Sie unterstützen mit dem Erwerb hochwertiger Zertifikate somit tatsächliche Effizienz- und Klimaschutzprojekte auf der ganzen Welt. 

Wie fangen Sie nun an?

Gehen Sie 3 Schritte in Richtung Klimaneutralität

1.CO2-Mengen bilanzieren

Auf Datengrundlage Ihrer Erdgasauschreibung bzw. Ihres Gasliefervertrages lassen sich die CO2-Mengen exakt berechnen.

2.Auswahl Ihrer Kompensationsprojekte

Sie wählen nach Ihren Kriterien die Klimaschutzprojekte, mit denen Sie sich am besten identifizieren können. Wir empfehlen bei Klima-Zertifikaten auf den Gold Standard zu achten.

3.CO2-Kompensation & Zertifikatserstellung

first energy übernimmt die gesamte Koordinierung Ihrer CO2-Kompensation und des Nachweiszertifikates.

Einfach klimaneutrales Gas kaufen oder selbst lieferantenneutrale Klimaschutzprojekte auswählen?

Prinzipiell sind beide Wege möglich und die Kosten sind für Sie als Erdgaskunden ähnlich. Durchaus bieten einige Lieferanten bereits klimaneutrales Erdgas an. Die Kosten für die Kompensation durch Klimaschutzzertifikate ist dabei in der Regel bereits im Erdgaspreis enthalten. Alternativ dazu können Sie unabhängig vom Erdgaslieferanten Ihr Erdgas klimaneutral stellen. Hierzu trennen Sie den Einkauf vom Erdgas von der Kompensation durch zertifizierter Klimaschutzprojekte. Sie erhalten dadurch deutlich mehr Gestaltungsspielraum in der gesamten Abwicklung.

Was sind dabei die Vorteile für Sie als öffentlicher Auftraggeber?

- Höhere Flexibilität bei der Auswahl von Klimaschutzprojekten

- Kombination von unterschiedlichen Klimaschutzprojekten

- Erstellung einer Kompensationsurkunde zur Außendarstellung Ihrer Klimaschutz-Aktivitäten

- CO2 Projektsteuerung erfolgt unabhängig von der Auswahl und der Laufzeit der Erdgaslieferverträge. Dies erhöht bei geplanten EnergieAusschreibungen die Anzahl von Angeboten und kann auch bestehende Lieferverträge jederzeit klimaneutral stellen.

Drittmengenabgrenzung: Neuer Beschluss der Bundesr...
Die Corona Herausforderung für Audits

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://first-energy.net/

 

Proven Expert first energy

 

Jetzt first energy anfragen

 

first energy in 100 Sekunden

Kundenstimmen von first energy