Blog

Schriftgröße: +

Ihr Strompreis 2019

Steuern-und-Abgaben-Stro_20181107-173452_1

Ein fester und wesentlicher Bestandteil des Strompreises sind die Steuern und Abgaben. Dazu zählen die Stromsteuer, die Konzessionsabgabe, die Umlage für abschaltbare Lasten nach § 18 AbLaV, die Offshore-Haftungsumlage nach § 17 fEnWG, die KWGK-Abgabe und die Umlage nach § 19 Abs.2 Strom NEV. Diese werden vom Gesetzgeber und den Übertragungsnetzbetreibern auf Basis von gutachterlichen Prognosen festgelegt und wirken sich auf den Strompreis aus. Im Oktober wurden die neuen Zahlen für 2019 bekanntgegeben.

Die EEG-Umlage ist bei der Berechnung des Strompreises der größte Kostenblock. Für 2019 wird Sie jedoch auf 6,405 ct/kWh sinken. Sie sinkt damit um knapp 6 Prozent. Und das, dass zweite Jahr in Folge. Dieser positive Effekt bei der EEG-Umlage 2019 ist durch den hohen Stand des EEG-Umlagekontos zu begründen. Zusätzlich haben neue Reformen für mehr Wettbewerb auf dem Markt gesorgt und damit die Kosten für Erneuerbare-Energien-Anlagen sinken lassen. Die Stromsteuer und die Konzessionsabgabe bleiben hingegen in 2019 konstant bei 2,050 ct/kWh bzw. 0,110 ct/kWh. Die Umlage für abschaltbare Lasten nach § 18 AbLaV sinkt dafür von 0,011 ct/kWh auf 0,005 ct/kWh. Hingegen steigt die Offshore-Umlage deutlich um 0,379 ct/kWh auf 0,416 ct/kWh an. Die KWKG-Abgabe sinkt minimal um 0,065 ct/kWh auf 0,280 ct/kWh und auch die Umlage nach § 19 Abs.2 Strom NEV, setzt diesen positiven Trend fort, und sinkt ebenfalls um 0,065 ct/kWh auf 0,305 ct/kWh.
Für 2019 entfällt erstmalig die Unterscheidung in Letztverbrauchergruppen A und B. Firmen die über einen EEG-Begrenzungsbescheid für 2019 verfügen, erhalten eine Reduzierung der EEG-Umlage sowie der KWGK-Abgabe.

Damit Sie einen Überblick über die Veränderungen der Preisbestandteile 2019 bekommen, haben wir diese in einer übersichtlichen Darstellung für Sie zusammengefasst und den letztjährigen Steuern und Abgaben gegenübergestellt. Ob ihr Strom nun in 2019 teurer wird, hängt neben den Steuern und Abgaben, auch von Ihrem Stromvertrag und den neuen Netznutzungsentgelten Ihres Netzbetreibers ab.

Weitere Informationen zu den Steuern und Abgaben erhalten Sie hier.



Sie sind sich nicht sicher, ob ihr Versorger alle Steuern und Abgaben auf Ihrer Rechnung für 2019 richtig berechnet und ausweist? Dann kommen Sie auf uns zu!

Wir prüfen, ob die Rechnung korrekt und Ihnen die Veränderungen der Steuern und Abgaben 2019 richtig weitergegeben wurden. Neben den zahlreichen Erstattungsmöglichkeiten für Unternehmen, die wir gerne für Sie prüfen und realisieren, macht es auch Sinn, die Chancen einer EigenErzeugungsanlage zu prüfen und auf diese Weise langfristig Kosten zu sparen und die Wirtschaftlichkeit zu steigern. Haben Sie an einer Erstattung von Steuern und Abgaben oder einer Prüfung Ihrer EigenErzeugungsmöglichkeiten Interesse, dann treten Sie mit uns in Kontakt.


Bei Fragen zu dem Thema erreichen Sie Ihre Ansprechpartnerin:

Eva Jausel
Telefon: 05605 93928-11
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bewerte diesen Beitrag:
0
Energieaudit 2019 – die zweite Auditierung steht i...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 13. November 2018