Blog

Schriftgröße: +

Bessere Bedingungen für die Nutzung eines Dienstfahrrads im privaten Bereich!

person-731492_1920

Seit 2012 wurden Dienstfahrräder steuerlich weitgehend wie Dienstautos behandelt. Nach den Bestimmungen des Jahressteuergesetzes 2019 ist der geldwerte Vorteil den Arbeitnehmer durch die Nutzung eines Dienstfahrrads im Privaten haben seit Januar 2019 steuerfrei, wenn das Dienstfahrrad zusätzlich zum normalen Gehalt gewährt wird.

Aber nochmal zurück zum Anfang: Der Arbeitgeber kauft oder least das (Elektro-)Rad und überlässt es seinem Arbeitnehmer als Dienstrad, der es auch privat nutzen darf. Dadurch erhält der Arbeitnehmer einen sogenannten geldwerten Vorteil, also eine Vergütung, die über seinen normalen Lohn hinausgeht. Dieser geldwerte Vorteil musste der Arbeitnehmer bislang mit 1 Prozent versteuern. Diese 1 Prozent Steuer entfällt nun, wenn der Arbeitnehmer das Dienstrad als Bonus zu seinem Lohn dazu erhält. In der Neufassung des Einkommensteuergesetz heißt es dazu, wenn der Arbeitgeber das Dienstrad "zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn" bezahlt. Es ist also weiterhin zu versteuern, wenn es um eine Gehaltsumwandlung geht  (z.B. Bike-Leasing durch den Arbeitnehmer).

Im Falle eines Dienstfahrrad als Bonus steigt die Attraktivität des Fahrrads gegenüber dem Auto. Weitere Vorteile eines Dienstfahrrads liegen auf der Hand: Vor allem in Städten mit verstopften Straßen, Staus und langer Parkplatzsuche ist ein Dienstfahrrad eine sinnvolle Alternative. Gegenüber den Firmenwagen gibt es aber noch weitere Vorteile, denn der Weg zur Arbeit muss nicht mit 0,03 Prozent je Entfernungskilometer zusätzlich versteuert werden.

Sie haben Interesse an einem professionellen betrieblichen Mobilitätsmanagement in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Kommune? Dann sprechen Sie uns gerne an – wir stellen Sie zukunftssicher und nachhaltig auf.

Weitere interessante Informationen rund um aktuelle Energiethemen erhalten Sie über unsere kostenlosen Newsletter.

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Joanna Gallei
Tel.: 05605-93928-25
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Energieversorger BEV ist insolvent
DEG Deutsche Energie GmbH nun offiziell insolvent!
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Freitag, 22. Februar 2019