Blog

Schriftgröße: +

Weniger Energiekosten in der Kunststofferzeugung

building-674828_1920

Kunststoffe sind allgegenwärtig, sie gehören zu unserem Alltag im Büro, im Haushalt, Auto oder in der Freizeit. Deutschland ist Europas größter Hersteller und Verarbeiter von Kunststoffen. Mit einem jährlichen Umsatz von mehr als 90 Mrd. Euro stellt die Kunststoffindustrie einen wichtigen deutschen Wirtschaftszweig dar. Da besonders durch ausländische Märkte die Nachfrage nach Kunststoffen steigt, gehört die Kunststoffindustrie zu einer Zukunftsbranche.

Um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein, sind für die Unternehmen der Kunststoffverarbeitung in Deutschland Flexibilität und Produktivität entscheidende Faktoren. Auf der Suche nach Einsparmöglichkeiten rückt der Energieverbrauch und die Energiekosten zunehmend in den Mittelpunkt der Betrachtungen. Fast 60 % des Energiebedarfs eines kunststoffverarbeitenden Betriebs ist elektrische Energie. Da Strom deutlich teurer als Brennstoffe oder Wärme ist, betragen die Stromkosten mehr als 85% der Energiekosten. Da mit steigenden Energiepreisen in Deutschland zu rechnen ist, werden Energieeffizienz und Energiemanagement mehr und mehr zu einem Erfolgsfaktor für die Unternehmen der Branche. Viele Unternehmen der Kunststoffindustrie können die EEG Ausgleichsregelung in Anspruch nehmen oder fallen unter den Stromsteuer-Spitzenausgleich.

Ein mittelständisches Unternehmen der Kunststofferzeugung, dass sich erfolgreich um eine bessere Energiebilanz bemüht und ein zertifiziertes Energiemanagement eingeführt hat, ist die Müller Kunststofftechnik GmbH. Die Müller Kunststofftechnik GmbH, mit Sitz in 19230 Hagenow betreibt die Spritzgussfertigung von Kunststoffteilen sowie die Herstellung und Montage kompletter Baugruppen.

Wir wollten mehr erfahren von den Erfahrungen der Müller Kunststofftechnik auf dem Weg zu einem energieeffizienten Unternehmen und haben nachgefragt:

Wodurch profitiert die Müller Kunststofftechnik GmbH von der Zusammenarbeit mit dem Energiedienstleister first energy?

„Durch den Betrieb von 20 Spritzgussautomaten haben wir einen hohen Stromverbrauch – Dank der Unterstützung von first energy können günstige Energiepreise auf dem Markt genutzt werden. first energy schreibt unseren Energieverbrauch auf dem Markt aus und zeigt uns die günstigsten Anbieter auf. Des Weiteren unterstützen sie uns bei den Erstattungsanträgen der Stromsteuer. Zusätzlich konnten wir mit der Unterstützung von first energy ein professionelles Energiemanagement nach der DIN EN ISO 50001 auf die Beine stellen und werden bei externen Audits von first energy unterstützt."

Was gefällt Ihnen an first energy?

„first energy unterstützt uns in allen Energiefragen und steht uns hier als kompetenter Partner zur Seite. So können wir uns auf unsere Kernkompetenzen konzentrieren."

Wir, von first energy empfehlen Unternehmen der Kunststoffindustrie die Implementierung eines betrieblichen Energiemanagementsystems, um Schwachstellen im Energieverbrauch schnell aufzudecken. Aber auch die vielen Einsparmöglichkeiten von Energiekosten sollten Unternehmen für sich nutzen!

first energy ist seit über 15 Jahren bundesweit Ihr Partner für umfassende Energiedienstleistungen. Ob EnergieEinkauf, EnergieManagement, EnergieEinsparungen, EnergieEffizienz, EnergieErzeugung oder E-Mobilität – wir helfen Ihnen gerne weiter. Fragen Sie uns unverbindlich an! 

Ihr Ansprechpartner:

Markus Menzel, Dipl.-Kfm. Standortleiter von first energy

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 05605 - 93928-30

Bewerte diesen Beitrag:
0
Ihr nächster EnergieEinkauf - langfristig und eff...
Kommunale Energiebeschaffung in Form einer Bündela...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 21. November 2017

Search